RHEIN-BERG RUNNERS - Podestplätze für Linden und Schommers in Köln

Podestplätze für Linden und Schommers in Köln

Fünf Grüne bei Kölner Nachtlauf am Start
 

Der Galeria Kaufhof Nachtlauf wurde am Mittwoch, den 9. Mai zum 15. Mal ausgetragen. An der beliebten Laufveranstaltung des ASV Köln nahmen insgesamt 1.930 Läuferinnen und Läufer teil, davon 452 über die 5 km-Distanz und 1.478 über 10 Km.


Der 5 km-Rundkurs führt vom Start am Tanzbrunnen in Deutz über den Auenweg auf die Hohenzollernbrücke, weiter am linken Rheinufer bis zur Deutzer Brücke und über das rechte Rheinufer zurück zum Tanzbrunnen. Die Strecke ist nicht amtlich vermessen und der Rundkurs etwas kürzer als 5 Km. Darüber hinaus ist die Strecke auch nicht bestenlistenfähig, da der Kurs Brückenquerungen mit entsprechenden Anstiegen und Treppen beinhaltet.


Für die Runners und das Team Bunert/Rhein-Berg Runners waren insgesamt 5 Grüne vertreten. Mit Lukas Schommers und Christian Horstmann, zwei Läufer über die 5 Km-Distanz und mit Sebastian Linden, Alexander Hörniß und Thomas Gronewold drei Läufer über die 10 Km-Distanz.


Foto: Christian Horstmann


Lukas Schommers und Christian Horstmann nutzen den Lauf als Aufbauwettkampf, konnten damit auch erfolgreiche Resultate erzielen. Schommers erreichte mit 17:03 Minuten Gesamtplatz 3 und durfte sich mit dem Sieger Daniel Singbeil (Bunert) und dem Zweiten Valentin Schimpf (TV Konstanz) das Podest teilen. Christian Horstmann blieb wie vorgesehen unter 20 Minuten und gewann mit der Zeit von 19:57 Minuten die Wertung seiner Altersklasse.


Sebastian Linden, der noch Ende April sein 10 Km-Rennen in Paderborn abbrechen musste, ging in Köln erneut über die 10 km-Distanz an den Start. Ebenso Vereinskollege Alexander Hörniß, der gegenwärtig eine hohe Wettkampffrequenz zu verzeichnen hat.

Als fünfter Teilnehmer der Runners ging Thomas Gronewold an den Start, der weiterhin kein intensives und umfangreiches Training absolvieren kann. Gronewold nutzte den Lauf als Standortbestimmung. Die Ergebnisse der drei Teilnehmer reichten von sehr erfreulich bis angemessen.
Sebastian Linden gelang eine tolle Leistung, mit der Zeit 34:43 Minuten rannte er hinter Markus Mey (Peters Sportteam) und Marian Bunte (Bunert) auf Gesamtplatz 3. Ebenso wie Vereinskollege Schommers erreichte Linden in Köln einen Platz auf dem Podest.


Für Alexander Hörniß, der nach mehreren Halbmarathon- und Marathon Läufen in den vergangenen Wochen, noch vor 4 Tagen in Frechen die 10 km-Distanz lief, blieb die Uhr nach 38:03 Minuten stehen. Das Ergebnis reichte zu Gesamtplatz 13 und Platz 3 in seiner Altersklasse.


Thomas Gronewold, der mit vergleichsweise wenig Trainingsumfang, testen wollte wie sein Leistungsstand über 10 km aussieht, konnte sich über sein Ergebnis, 41:03 Minuten, nicht sonderlich freuen. Allerdings ist bei ihm immer noch großes Potential vorhanden und mit entsprechender Anpassung des Trainings könnte Gronewold schon bald wieder deutlich bessere Leistungen erzielen. In 3 Wochen steht für ihn beim Stadionlauf über die 5 Km-Distanz der nächste Test an.

Unsere Partner